Tierschutz geht uns alle an

Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.





    Zoo Leipzig Zoo Leipzig

    Der 1878 gegründete Zoologische Garten Leipzig ist einer der ältesten und artenreichsten Zoos der Welt. Hier wurden tiergärtnerische Meilensteine gesetzt, so z. B. die Haltung von Löwen und Bären in Freianlagen mit Wassergräben und ohne Gitter.

    Heute leben fast 900 verschiedene Tierarten in Leipzigs führender Freizeit- und Kultureinrichtung. Im Jahr 2004 besuchten mehr als 1,3 Mio. Menschen den Zoo Leipzig.

    Der Leipziger Zoo kaufte bereits im Eröffnungsjahr 1878 den ersten Tiger. Seit 1973 führt er das Internationale Tigerzuchtbuch, mit dem Zoos aus aller Welt die Zucht der Tiger-Unterarten koordinieren. Sibirische Tiger sind auch als Amurtiger bekannt und leben in der Taiga Russlands, Chinas und Nordkoreas. Mit einer Länge bis zu vier Metern sind sie die größten Raubkatzen. Die vom Aussterben bedrohten Tiere ernähren sich vor allem von Hirschen und Wildschweinen.



    Zoo Leipzig - Tiger TaigaTiger-Taiga (eröffnet 2003) Nicht das tropische, sondern das nördliche Asien zeigt die Tiger-Taiga. Das denkmalgerecht sanierte „Große Hirschhaus“ von 1908 wurde dabei als Besucher-Infopunkt ausgebaut. Hier erfährt man alles über den Tiger und bestehende Schutzbemühungen. Vom Beobachtungsdeck aus sind die Großkatzen auf zwei Freianlagen zu erleben, zusätzlich locken noch ein Abenteuer-Kletterturm und eine Einsichtscheibe am Badebecken der Tiger. „Hinter den Kulissen“ gibt es noch vier weitere Gehege, um die einzelgängerisch lebenden Tiere halten zu können.



    Amur Tiger Zoo LeipzigBesucher können die gewandten Amurtiger hinter Wassergräben, an Felshängen oder „Auge in Auge“ hinter einer Scheibe aus Panzerglas bestaunen. Die größten Katzen der Welt streifen durch Laub- und Birkenwälder, ruhen oder erfrischen sich beim Baden im Fluss. Nahezu alle Sicherheitsanlagen sind perfekt in die Landschaft eingebaut, sodass der Beobachter die Eleganz der schönen Raubkatzen sorglos und ungestört bewundern kann.



    Die Wildbestände waren auf ca. 50-100 Exemplare zurückgegangen, sind aber durch strenge Schutzmaßnahmen wieder im Ansteigen (jetzt etwa 300). Reinblütige Tiere in Zoologischen Gärten werden in einem Zuchtbuch erfaßt, das in Leipzig geführt wird.



    Amur Tiger im Leipziger Zoo

    Tigerkampagne 21st Century Tiger 2003 / 2004

    2003 und 2004 wurde durch die Kampagne „Tiger für das 21. Jahrhundert“ auf die Bedrohung dieser größten Katze der Erde aufmerksam gemacht. In den Heimatländern der verschiedenen Tiger-Unterarten, darunter auch der in Leipzig gehaltene Amurtiger, wurden 9 besonders geeignete Schutzprojekte durch Spendensammlungen unterstützt. Von Anti-Wilderer-Brigaden über Waldbrandbekämpung bis zu Aufklärungsprojekten reichte die Palette der Bemühungen. Leipzig konnte mit 27.000.- Euro Spendensumme als einer der erfolgreichsten Geldsammler zur Umsetzung der Tigerschutzprojekte beitragen.







Copyright © 2005-2011 by R.Leutschacher Webdesign Viernau; All Rights Reserved.